FIW München content/veranstalter/dena_kl.gif Hauptverband der Deutschen Bauindustrie TU-Berlin GRE - Gesellschaft für Rationelle Energieverwendung e.V.

Forschungsinstitut
für Wärmeschutz e.V. München

dena

Hauptverband der
Deutschen Bauindustrie

TU-Berlin

GRE - Gesellschaft für
Rationelle Energieverwendung e.V.


Programm „Wärmeschutztag 2016“
28.09.2016

Thema:

   

Energie- und klimapolitische Anforderungen
an den Gebäudebereich

       

10.00 Uhr

   

Moderation: Herr Stephan Kohler
Vorstellung des EUREF-Campus 

       

Einführung:

   

Klaus-W. Körner – Vorstandsvorsitzender, FIW München
Andreas Kuhlmann – Vorsitzender der dena-Geschäftsführung

       

Vortrag 1

   

Staatssekretär Jochen Flasbarth - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

Vortrag 2

   

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Joachim Schellnhuber - Direktor, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) e.V.

Vortrag 3

   

Holger Lösch - Mitglied der Hauptgeschäftsführung BDI e.V. - angefragt

Vortrag 4

   

Dr. Frank Heidrich – Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

       

12.00 Uhr

   

Mittagspause

       

13.00 Uhr

   

Dialog

     

Ulrich Wickert und Jan Fleischhauer (DER SPIEGEL)
Die Macht der Medien

       

13.30 Uhr

    Moderation: Herr Christian Stolte
       

Vortrag 5

   

Marcus Becker – Geschäftsführer Kondor Wessels Bouw Berlin GmbH und Vizepräsident Wirtschaft des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e.V.

Vortrag 6

   

Klaus-Peter Hesse – Geschäftsführer, ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

Vortrag 7

   

Dr. Alexander Renner – Referatsleiter, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Vortrag 8

   

Michael Lowak – Vorstandssprecher (CEO) der GETEC WÄRME & EFFIZIENZ AG

Vortrag 9

   

Prof. Dr. Frank Behrendt – Geschäftsführer, TU-Campus EUREF gGmbH

       

16:30 Uhr

   

Führung EUREF Campus und Gasometer
(Anmeldung erforderlich)

Bitte beachten Sie, dass es sich um ein vorläufiges Programm handelt. Programmänderungen sind jederzeit möglich